Trusted Shops Guarantee

Gartenideen: Plätze zum Chillen

Schlafen, essen, lesen - immer mehr Deutsche relaxen im Sommer gern im Freiluftwohnzimmer. WIE EINFACH! hat 5 Gartenideen mit Chillfaktor.

Gartenideen: Plätze zum Chillen
Foto: Randy Fath/Unsplash

Der Tag beginnt mit einem heißen Kaffee auf der Terrasse. Die ersten Vögel begrüßen zwitschernd die Morgensonne. Der Duft von Sommerblüten liegt in der Luft. Jetzt heißt es: tief einatmen, den Moment genießen und sich auf den Tag vorbereiten. Vielleicht folgt eine kleine Sporteinheit, vielleicht ein Bummel durch die Stadt, was danach kommt, steht aber in jedem Fall fest: Eine kleine Siesta im Schatten der Bäume, denn am Abend kommen ein paar Freunde zum Essen oder auf ein kaltes Glas Weißwein auf die Terrasse. Hört sich dieser kleine Tagebucheintrag für Sie auch nach einem perfekten Sommerurlaubstag an? Für viele Deutsche ist dies so. 87 Prozent von Ihnen nutzen laut einer Umfrage von Immowelt Balkon und Terrasse quasi als Freiluftwohnzimmer. Möbel, Pflanzen, Licht und Wohnaccessoires, die diesen Ort "hyggeligen" machen sind extrem angesagt. Unsere WIE EINFACH!-Redaktion hat die Trends gecheckt und stellt die besten Gartenideen mit Chillfaktor hier vor.

1. Gartenideen: Urlaub in Terrassien


Frühstück, Mittag, Abendessen oder ein kühles Getränk genießt man am besten in bequemer Umgebung. Umso wichtiger ist es bei der Planung der Sitzgelegenheiten im Garten etwas genauer zu überlegen. Als fester Ort für Tisch und Tafel wird meistens eine Terrasse mit einem soliden Boden aus Fliesen, Stein, Holz oder Holzkunststoffbohlen gebaut. Optimalerweise sollten Terrasse und Balkon etwas windgeschützt sein und nicht komplett im Norden liegen. Für sonnige Tage lohnt sich auf jeden Fall die Investition in einen guten Sonnenschutz. Als Schirm empfehlen wir ein Exemplar mit seitlichem Ständer, denn dieser steht nicht so im Weg, wie ein mittiger Fuß. Ebenfalls praktisch und kostengünstig ist ein Sonnensegel.
Will man räumlich flexibel bleiben, sollte man Gartenmöbel aus leichtem, wetterfestem Material auswählen, denn die lassen sich leicht an eine andere Stelle im Garten transportieren. Zeitlos schön und In- und Outdoor total angesagt sind Rattanmöbel. Unser Favorit ist der Rattansessel von hübsch interior im Retrolook. Sein abgerundetes Design fügt sich in jede Umgebung ein und lässt sich ganz nach Wunsch mit einem weichen Schaffell, farbenfrohen Kissen oder einer Decke dekorieren.

Kostengünstig und cool: DIY-Gartenlounges


Besonders angesagt sind DIY-Gartenlounges z.B. aus alten Paletten oder witterungsbeständigen Holzbrettern. Sie sind meist etwas tiefer und deshalb nicht wirklich für größere Essensgesellschaften geeignet, dafür kann man aber prima in den Sesseln und Sofas chillen. Bauen Sie unter die massiven und deshalb schweren DIY-Möbel gute Rollen. So kann man problemlos aus der Mittagssonne in den Schatten flüchten oder Sessel und Co zum Fegen oder Rasenmähen einfach aus dem Weg rollen. Infos und Tipps zum Bauen einer Gartenlounge finden Sie hier.
WIE EINFACH!-Tipp: Ein paar lodernde Holzscheite in einer Feuerschale machen den Sommerabend perfekt. Ein echtes Multitalent ist der Cube Feuerkorb von Höfats. Er dient als Wärmequelle und Grill. Wenn das Feuer nicht mehr lodert, kann der Cube durch das Auflagebrett aus Bambus in eine coole Sitzgelegenheit oder einen hübschen Beistelltisch verwandelt werden. Der Cube Feuerkorb sieht edel aus, besteht aus pulverbeschichtetem Edelstahl und lässt sich überall gut platzieren.

Möbel für Drinnen und Draußen


Besonders in Wohnungen und Häusern mit wenig Stauraum, sind Möbel sinnvoll, die man drinnen und draußen nutzen kann. Das beste Beispiel für eine lässige Sitzgelegenheit ist der Outdoor Sitzsack Chill XL von Sitting Bull. Er ist mit leichten EPS-Perlen gefüllt und hat ein wetterfestes Außenmaterial. Dank praktischem Tragegriff kann man auf dem Outdoor Sitzsack an allen Lieblingsplätzen in Ruhe chillen.
Wer es sich gern im Liegen gemütlich macht, wird sich auf der Relaxliege Half Moon mit Schaukeleffekt von Trimm Copenhagen garantiert sofort entspannen. Mit ihrem wasserabweisenden Sunbrella-Gewebe kann "Half Moon" sehr gut auf Balkon, Terrasse oder im Garten platziert werden. Das Material ist witterungsbeständig und lässt sich kinderleicht mit Wasser und Seife reinigen.

Abhängen auf die lässige Art


Ob mit oder ohne eigenen Garten: der Outdoortrend des Jahres nennt sich Hammocking, was platt gesagt nichts anderes bedeutet, als es sich an den ungewöhnlichsten Orten der Welt in einer Hängematte gemütlich zu machen. Im Internet kursieren Fotos von Menschen, die in schwindelnder Höhe an Felswänden oder zwischen zwei Baumwipfeln relaxen, direkt über dem Wasserspiegel abhängen oder an verschneiten Abhängen schlafen. Soviel Adrenalin muss gar nicht sein. Auch auf dem Balkon oder im Garten sorgt ein Aufenthalt in dem schaukelnden Stoffbett in Sekundenschnelle für Urlaubsfeeling. Ein besonders leichtes Model für daheim und auf Reisen ist die Sea to Summit Pro Hammock Hängematte aus reißfestem 70D-Nylon. Es gibt sie in einer Single- (3 x 1,5 Meter, 360 Gramm) und einer Double-Version (3 x 1,9 Meter, 450 Gramm). Ein drei Meter langes, nicht dehnbares Gurtband ermöglicht die Befestigung an einem Baum oder anderen Ankerpunkten.
Wer zum Schutz vor Sonnen, Wind und Regen gern beim Hammocken ein Dach über dem Kopf hat, investiert vielleicht besser in das witterungsbeständige und wasserdichte Hängezelt Single von Cacoon. Es wiegt zusammengepackt nur 5 Kilogramm, kann aber bis zu 200 Kilogramm tragen.
WIE EINFACH!-Tipp: Um in der Hängematte rückenfreundliche zu schlafen, braucht man eine gute Liegetechnik. Legen Sie sich nicht längs, sondern diagonal über die Matte. Kopf und Füße sind dann in den Falten des Stoffes gebetet und der Rücken ist gerade.


Von Inga Paulsen

PRODUKTEMPFEHLUNGEN


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2018
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.82 /  5.00   (143) Bewertungen